Bekannter Siegburger Sozialpolitiker starb im Alter von 88 Jahren - Johannes Skorzak sen. ist tot

Johannes Skorzak sen. ist tot. Das langjährige Siegburger Stadtratsmitglied starb am Montag im Alter von 88 Jahren. Von 1974 bis 1984 gehörte er als Stadtverordneter der CDU-Fraktion an, engagierte sich zuvor und danach als Sachkundiger Bürger, zuletzt von 2004 bis 2009 im Ausschuss für kommunale Gesellschaftspolitik. Skorzak, wohnhaft in der Wolsdorfer Marienhofstraße, war Mitbegründer der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) und langjähriger Vorsitzender der CDA Rhein-Sieg und der CDA Siegburg. Bis zuletzt engagierte er sich in der Katholischen Arbeitnehmerbewegung in Siegburg, die er lange Jahre als Vorsitzender führte. Vielen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ist er ein guter Ratgeber in sozialpolitischen Fragen gewesen. Skorzak lebte seit 1964 in Siegburg, stammte aus Harrisleefeld bei Flensburg. Die Beisetzung ist am kommenden Montag um 10 Uhr auf dem Nordfriedhof.

Der Sohn des Verstorbenen, Johannes Skorzak jun., leitet seit den 1980er-Jahren im brasilianischen Esperantina das von ihm gegründete soziale Hilfsprojekt "Amare", das hunderten benachteiligten Kindern elementare Hilfen, berufliche Bildung und Lebensperspektiven verschafft.


20. Juli 2018 - 21:45 von Bernd -

Kommenden Montag am Riemberg und Wolsberg Lockeres Gestein wird beseitigt

Eine Spezialfirma wird im Auftrag der Stadt am Montag, 23. Juli, lockeres und überhängendes Gestein am Wolsberg und am Riemberg entfernen. Die Arbeiten werden in Seilklettertechnik ausgeführt. Im Bereich der Jakob- und der Hubertusstraße müssen aufgrund der Steinschlaggefahr einseitig die Gehwege und der Parkstreifen für die Dauer der Arbeiten gesperrt werden. Der fließende Verkehr und die Buslinie sind nicht beeinträchtigt.


20. Juli 2018 - 21:05 von Bernd -

DKMS-Registrierungsaktion für Siegburgerin im Anno-Gymnasium - Kampf gegen Blutkrebs

Vor einem Jahr wurde die Siegburgerin Ivonne zum dritten Mal Mutter. Kurz vor Pfingsten die niederschmetternde Diagnose: Blutkrebs! Nur eine Stammzellenspende kann ihr Leben retten. Die 44-Jährige hofft auf einen passenden Spender: "Ich liebe meine Familie und möchte meine Kinder aufwachsen sehen. Ich möchte leben!"

Um Ivonne und anderen Patienten zu helfen, organisieren Familie und Freunde eine Registrierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Jeder, der sich registrieren lässt, kann ein Lebensretter sein. Samstag, 21. Juli, von 11 bis 16 Uhr im Foyer des Anno-Gymnasiums, Zeithstraße 186.


20. Juli 2018 - 21:04 von Bernd -

Kanalerneuerung in Wolsdorf - Montag geht es los

Tiefbauarbeiten ab Montag, 23. Juli, in Wolsdorf. Im ersten Schritt wird ab Hausnummer 5 der Dammstraße in Richtung der Wolsdorfer Straße auf einer Länge von 60 Metern der vorhandene, in die Jahre gekommene und zu kleine Kanal gegen einen neuen und größeren Kanal ausgetauscht und alle Anschlussleitungen erneuert. Halbseitige Sperrung, eine Ampel regelt den Verkehr. Nach Abschluss wandert die Baustelle in die Wolsdorfer Straße/Ecke Dammstraße bis zur Wolsdorfer Straße 140. Dort wiederholen sich die genannten Maßnahmen. Die Anwohner wurden detailliert informiert, Rückfragen beantwortet Ulrich Schrage von der ausführenden Stadtbetriebe Siegburg AöR unter Tel. 02241/10277-86. Foto: Heiliger


20. Juli 2018 - 21:03 von Bernd -

Wolsdorfer Karnevalskomitee wählt neuen Vorstand - Völker Vizepräsidentin

Vorstand-2018-karnevalskomitee

Vorstandswahlen bei der Mitgliederversammlung des Wolsdorfer Karnevalskomitees. Wiedergewählt wurden der Präsident Thomas May, der 1. Geschäftsführer Michael Mylenbusch, die 1. Schatzmeisterin Marlene Böse und der 2. Schatzmeister Frank Nelles. Neue Vizepräsidentin ist Nadine Völker, die schon seit Jahren das Komitee als Beisitzerin und Betreuerin unterstützt und selber 1994 Kinderprinzessin in Wolsdorf war.
Jessica Daun wechselt vom Vizepräsidentenposten auf die Stelle der 2. Geschäftsführerin. Das Komitee bedankte sich bei Alex Schüller, der jahrelang als 1. und anschließend 2. Geschäftsführer gute Arbeit leistete.
Veränderung in den Reihen der Besitzer. Axel Daun stand nach jahrelanger Präsidentschaft und anschließendem Beisitz ebenso nicht zur Wiederwahl wie Bettina Mattheus. Wiedergewählt wurden Harald Obenaus (Zugleiter und Wagenbau), Katrin Beck, Frank Punzel und Claudia Eix. Ganz neu im Vorstand des Komitees sind Sabine Wintersohl und Ingo Siebenmorgen.


9. Juli 2018 - 21:21 von Bernd -