17. Stadt-Putz-Tag in Wolsdorf - Viele waren mit dabei

Die Organisatoren der Interessengemeinschaft der Wolsdorfer Vereine hätten nicht damit gerechnet. Obwohl es am Morgen des 16. März 2019 kräftig regnete und die Wettervorhersage nicht gerade Besserung versprach, kamen pünktlich um 10:30 Uhr deutlich mehr als hundert Teilnehmer zur Wolsdorfer Grundschule. Besonders viele Kinder von der Wolsdorfer Grundschule und dem Kinderheim Pauline von Mallinckrodt waren dabei. Aber auch die Kita Pauline, der JGV Alt Wolsdorf, der JGV Rosenhügel, die Siegburger Ehrengarde sowie aktive Bürger aus Wolsdorf waren zum Müllsammeln erschienen. Ausgerüstet mit Müllsäcken und Handschuhen strömten die Sammler aus in alle Himmelsrichtungen. Auch wenn es etwas windig war, gab es während der Sammelaktion wenigsten keinen einzigen Regentropfen mehr. Nach etwa eineinhalb Stunden kehrten die Gruppen zum Ausgangspunkt zurück. Das Resümee war durchweg positiv. Es hatte sich gelohnt, war aber so kurz nach Karneval deutlich weniger Müll als erwartet. Als besonderes Exponat brachte ein junge eine volle Flasche Bier mit. Da kein Etikett mehr daran war, wurde auf eine Kostprobe verzichtet. Den Kindern war zur Belohnung Limonade sowieso viel lieber. Beim anschließenden Abschlussfest gab es dann wieder die beliebte Erbsensuppe vom Kinderheim und Bleche weise Pizza vom Wirtshaus zur Sieg. Mit einer Tüte Süßigkeiten wurden die Kinder zum Schluss der erfolgreichen Aktion verabschiedet.

Zur Bildergalerie "Stadt-Putz-Tag"


16. März 2019 - 17:58 von Bernd -

Der MGV Siegburg-Wolsdorf stellt die Weichen für die Zukunft - Neuer Chorleiter, neuer Vorstand

Mgv-siegburg-wolsdorf-weihnachtskonzert

Es war nicht einfach für den Männergesangverein Wolsdorf, nach dem Tod Bernd Radochs einen neuen Chorleiter zu finden. Vor allem, da man in einer Zeit, in der das Überleben vieler Chöre mangels Nachwuchs gefährdet ist, seit mehreren Jahren mit den Männergesangsvereinen in Braschoß und Hennef-Weingartsgasse eng kooperiert. Mit dem Musikdirektor Stefan Wurm konnte man nun einen Nachfolger finden, der mit allen drei Chören zusammenarbeiten wird.

Bei der Jahreshauptversammlung wurde zudem ein neuer Vorstand gewählt, der mit dem 33-jährigen Marcel Schlieperskötter (2. Vorsitzender) sowie dem elf Jahre jüngeren Richard Schumacher (1. Schriftführer) deutlich verjüngt werden konnte. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Heinz-Peter Schlieperskötter (1. Vorsitzender), Hans-Willi Droisdorf (1. Kassierer), Hans Wischerath (2. Kassierer), Helmut Schmid (2. Schriftführer), Klaus Stiller (1. Notenwart), Walter Nüchel (2. Notenwart), Hans-Georg Schult und Heinrich Schmitz (Beisitzer) sowie Gabriela Schlieperskötter als Vertreterin der inaktiven Mitglieder.

Gesucht werden noch junge Männer, die Lust haben, im Chor mitzusingen. Kontakt über die Webseite des Vereins. Dorthin über den Link:

www.mgv-siegburg-wolsdorf.de


11. März 2019 - 18:43 von Bernd -

Wolsdorfer Jecke feiern mit Kindern und in der Kirche - Mal laut und mal leise

2019-kindersitzung-neuenhof

Zur Kindersitzung hatte das Karnevals-Komitee Wolsdorf ins Schulzentrum Neuenhof geladen. Die Juniorengarde der Husaren Schwarz-Weiß und die Bonner Zirkusschule wussten ebenso zu begeistern wie die Pauline-Funken. Auf Geheiß des Kinderprinzenpaares Elias I. und Katharina I. wurde Thomas May, Präsident des Wolsdorfer Komitees, in einem Schlauchboot in den Saal geschoben, die stellvertretenden Bürgermeister Stefan Rosemann und Lars Nottelmann schlüpften in die Eisverkäuferrolle und bedienten die Slush-Ice-Maschine. Eine Überraschung hatten Prinz Dirk I. und Siegburgia Jenny I. für den Nachwuchs parat, als sie die Pänz beim Gefolgetanz mitmachen ließen.
Deutlich ruhiger die "Kölsche Mess" in St. Dreifaltigkeit am nächsten Morgen. Für Gänsehaut sorgte die Nutscheider "Forest Pipe Band". Kaplan Kluck segnete die neue Komitee-Standarte.


25. Februar 2019 - 20:14 von Bernd -

Jetzt für die weiterführende Schule anmelden! - Spätestens bis zum 15. März

2019-anno-anmeldung

Heute beginnt das einheitliche Anmeldeverfahren der vier weiterführenden Schulen (Gesamtschule der Kreisstadt Siegburg, Alexander-von-Humboldt-Realschule, Anno-Gymnasium und Gymnasium Alleestraße) für das Schuljahr 2019/2020. Bis zum 15. März 2019 können die Kinder dort angemeldet werden, die Aufnahmeentscheidung wird nach dem 15. März mitgeteilt. Die individuellen Anmeldezeiten für jede Schule sind unter dem folgendem Link veröffentlicht.

www.siegburg.de/serviceportal/intranet/dienstleistungen/040631/index.html


25. Februar 2019 - 20:13 von Bernd -

Bertramstraßenbewohner sind nun schlauer - Ahaeffekt nach dem Achselzucken

Betramstrasse

Achselzucken in der Bertramstraße. "Auf wen oder was geht unser Straßenname zurück?", wollen Dr. Ferdinand Kaufmann und seine Nachbarschaft in Wolsdorf wissen. Wir helfen gerne weiter.

Die Bertramstraße feierte erst vor kurzen ein kleines Jubiläum. Am 10. Februar 1909, vor ziemlich genau 110 Jahren, beschloss der Stadtrat diese Benennung, die zurückführt auf die alte Flurbezeichnung "Bertrams Weiher". Der Name dieser Flur findet sich in mehreren Plänen aus dem 19. Jahrhundert. Unser Bild zeigt einen Stadtplan von 1892.

Der 1892 aufgeführte "Bertrams Weiher" findet sich von der Innenstadt gesehen ein ganzes Stück hinter dem Neuenhof. Also auch ein ganzes Stück weg von der Straße "Am Bertrams Weiher", die man 1996, als auch die Kita Kinderburg gebaut wurde, so taufte.

Wo lag dieser sagenhafte Teich? Norbert Schmitz, Wolsdorfer Urgestein von der Papagei, verortet ihn auf dem Freibadgelände. Das heutige Gewässer "Am Park", bisweilen auch Bertrams Weiher genannt, sei von dem historischen Bertrams Weiher zu unterscheiden.

Auf dem Areal neben der Zeithstraße, vom Stallberg bis fast zum Neuenhof hinunter, zog sich bis weit in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts hinein ein sumpfiges, mit Teichen durchsetztes Gebiet. Seit 1866 wurde hier Ton zur industriellen Weiterverarbeitung durch die Firma Lichtenberg abgebaut. Sie ist vielen Siegburgern noch gut in Erinnerung.

Aber schon lange vorher wusste man um die unterirdischen Schätze und holte sie aus dem Boden. Sehr gut möglich, dass hieraus einst der einem Mann namens Bertram zugehörige Weiher entstand. Quelle: Siegburgaktuell


25. Februar 2019 - 20:11 von Bernd -