Tag der offenen Tür an der Realschule - Unterricht am Samstag

Realschule-tag-offenen-tuer

Um Eltern und Grundschülern der Klasse 4 die Möglichkeit zu geben, sich intensiv mit der Humboldt-Realschule und ihrem pädagogischen Montessori-Konzept auseinanderzusetzen, lädt die Einrichtung zum Tag der offenen Tür am Samstag, 9. Dezember, ins Schulzentrum Neuenhof ein. Alle wichtigen Auskünfte gibt es um 9 Uhr während der Info-Veranstaltung in der Schulbibliothek, gefolgt von Unterrichtseinheiten ab 10 Uhr. Die Gäste können sich aktiv am Unterricht beteiligen und das Lernen an der Realschule mit Montessori-Profil kennenlernen. Ende gegen 12 Uhr.


7. Dezember 2017 - 21:51 von Bernd -

Andrang durch offene Türen des Anno-Gymnasiums

Andrang-anno-tot

Full House am Tag der offenen Tür des Anno-Gymnasiums. Die Mitglieder der English Drama Group parlierten weltmännisch, die Robotik-AG begeisterte Jungen, Mädchen und vor allem Väter, in den Naturwissenschaften wurde experimentiert (das Anno ist jetzt offizielle MINT-Schule), beim Badminton geschmettert. Für die Versorgung setzten die Schülerinnen und Schüler der Indienhilfe ein. Der Erlös aus dem Kuchenverkauf beträgt 890 Euro, das Geld geht an das Kinderheim Prem Sadan. Großes Interesse rief das Ganztagskonzept hervor, das selbstverständlich auch in G9 beibehalten und sogar noch ausgeweitet werden wird. Die Schnupperkurse für Viertklässler bis Weihnachten: Am 12. Dezember "Chemie zum Mitmachen", am 13. Dezember "SpionCamp - Geheimnisse lüften, Informatik entdecken" und am 14. Dezember "Nur Fliegen ist schöner" mit der Trampolin-AG. Weiteres über den "mehr"-Link. Termine für Beratungsgespräche bitte unter 02241/1026700 vereinbaren.

http://www.anno-gymnasium-su.de/images/pdf/Diverses/Plakat_Schnupperkurs...


7. Dezember 2017 - 21:50 von Bernd -

14. Wolsdorfer Adventsmarkt mit Schneeflöckchen

Gut angenommen wurde wieder der Wolsdorfer Adventsmarkt, der nun zum 14. Mal statt fand. Zum 5. Mal startete der Markt bereits am Samstag. Bei Temperaturen nur knapp über 0 Grad schmeckten die Heißgetränke so richtig wohltuhend. Malerisch wurde die Kulisse, als dann am Sonntag noch Schneeflocken vom Himmel fielen und die Bäume und Zelte in Winterliches Weiß packten. Neben den tollen Ständen gab es wieder ein weihnachtliches Programm mit Musik und Auftritten. Auch der Nikolaus kam in Wolsdorf zur Freude der Kinder vorbei.
Einige Fotos finden sich nun in unserer Bildergalerie.

Zur Bildergalerie "Adventsmarkt"


4. Dezember 2017 - 23:13 von Bernd -

Erfahrene Recken der Feuerwehr geehrt - Aktive aus Wolsdorf dabei

Feuerwehrehrung

Bürgermeister Franz Huhn ehrte langgediente Recken der Siegburger Feuerwehr. Ganz links sehen Sie Joachim Paul, der auf stolze sechs Jahrzehnte Mitgliedschaft zurückblickt. Über den Schreinermeister im Ruhestand, der regelmäßig in der "Profiklause" auf der Wache Neuenhof vorbeischaut, sagt man: Er hat zwei große Lieben im Leben - die Familie und die Feuerwehr.

Rechts daneben steht Norbert Heinz, der seit 35 Jahren mittut. Aus seinem Beruf als Bauingenieur heraus hat er mit seinem Fachwissen den jungen Kameraden stets weiterhelfen können. "In der Kombination als 'Hand'-werker mit guter Ausbildung und hoher sozialer Kompetenz stellt er eine wichtige Größe in seiner Löschgruppe dar", so die Laudatio.

Nun kommt Markus Völker an die Reihe, der ebenfalls ein rundes Jubiläum feiert. Vor 25 Wintern trat er in die Siegburger Jugendfeuerwehr ein und legt den Helm seither höchstens zum Schlafen beiseite. Nach seiner feuerwehrtechnischen Grundausbildung lenkte er zunächst als Stadtjugendwart von 2003 bis 2008 die Geschicke der Jugendfeuerwehr und übernahm dann die Führung der Löschgruppe Wolsdorf. Hierzu heißt es lobend: "Markus Völker überzeugt durch seine Vielseitigkeit. Eine Vielzahl von Ausbildungen hat er absolviert. Die Messgruppe wird von ihm maßgeblich geprägt und gefördert. Die erreichte feuerwehrtechnische Qualifikation würde ausreichen, die ehrenamtliche Leitung der Feuerwehr zu übernehmen."

Schließlich noch zu Ingo Lindlar, zwischen Bürgermeister Franz Huhn und Wehrleiter Thomas Glatz an Position zwei von rechts stehend. Auch er ist seit 1992 dabei, wie Völker kam er 1995 von der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr und wirkt seither in der Löschgruppe Innere Stadt. Parallel zu zahlreichen Aus- und Fortbildungen übernahm er 2008 das Amt des Stadtjugendwartes von Völker und führte es bis 2010. Sein Wunsch, hauptberuflicher Feuerwehrmann zu werden, erfüllte sich mit der feuerwehrtechnischen Ausbildung als Zivilangestellter der Bundeswehr.

Verhindert am Tag der Ehrung war Oberfeuerwehrmann und "Vereinsmensch" Gerhard Schwidden, Mitglied seit 1957. Er war früher ein großartiger Schwimmer, fuhr mit dem Rad bis Dänemark. 2007 wurde ihm die Ehrenurkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft verliehen. Schwidden ist der Stadt- und der Feuerwehrgeschichte verbunden. Mit Akribie arbeitet er sich durch die Vergangenheit, erstellte eine Broschüre zur Historie der Ehrenabteilung.


4. Dezember 2017 - 20:46 von Bernd -

Erfahrene Recken der Feuerwehr geehrt - Aktive aus Wolsdorf dabei

Feuerwehrehrung

Bürgermeister Franz Huhn ehrte langgediente Recken der Siegburger Feuerwehr. Ganz links sehen Sie Joachim Paul, der auf stolze sechs Jahrzehnte Mitgliedschaft zurückblickt. Über den Schreinermeister im Ruhestand, der regelmäßig in der "Profiklause" auf der Wache Neuenhof vorbeischaut, sagt man: Er hat zwei große Lieben im Leben - die Familie und die Feuerwehr.

Rechts daneben steht Norbert Heinz, der seit 35 Jahren mittut. Aus seinem Beruf als Bauingenieur heraus hat er mit seinem Fachwissen den jungen Kameraden stets weiterhelfen können. "In der Kombination als 'Hand'-werker mit guter Ausbildung und hoher sozialer Kompetenz stellt er eine wichtige Größe in seiner Löschgruppe dar", so die Laudatio.

Nun kommt Markus Völker an die Reihe, der ebenfalls ein rundes Jubiläum feiert. Vor 25 Wintern trat er in die Siegburger Jugendfeuerwehr ein und legt den Helm seither höchstens zum Schlafen beiseite. Nach seiner feuerwehrtechnischen Grundausbildung lenkte er zunächst als Stadtjugendwart von 2003 bis 2008 die Geschicke der Jugendfeuerwehr und übernahm dann die Führung der Löschgruppe Wolsdorf. Hierzu heißt es lobend: "Markus Völker überzeugt durch seine Vielseitigkeit. Eine Vielzahl von Ausbildungen hat er absolviert. Die Messgruppe wird von ihm maßgeblich geprägt und gefördert. Die erreichte feuerwehrtechnische Qualifikation würde ausreichen, die ehrenamtliche Leitung der Feuerwehr zu übernehmen."

Schließlich noch zu Ingo Lindlar, zwischen Bürgermeister Franz Huhn und Wehrleiter Thomas Glatz an Position zwei von rechts stehend. Auch er ist seit 1992 dabei, wie Völker kam er 1995 von der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr und wirkt seither in der Löschgruppe Innere Stadt. Parallel zu zahlreichen Aus- und Fortbildungen übernahm er 2008 das Amt des Stadtjugendwartes von Völker und führte es bis 2010. Sein Wunsch, hauptberuflicher Feuerwehrmann zu werden, erfüllte sich mit der feuerwehrtechnischen Ausbildung als Zivilangestellter der Bundeswehr.

Verhindert am Tag der Ehrung war Oberfeuerwehrmann und "Vereinsmensch" Gerhard Schwidden, Mitglied seit 1957. Er war früher ein großartiger Schwimmer, fuhr mit dem Rad bis Dänemark. 2007 wurde ihm die Ehrenurkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft verliehen. Schwidden ist der Stadt- und der Feuerwehrgeschichte verbunden. Mit Akribie arbeitet er sich durch die Vergangenheit, erstellte eine Broschüre zur Historie der Ehrenabteilung.


4. Dezember 2017 - 20:46 von Bernd -